Schokolade, Käse und Züge – dieser Ausflug könnte kaum Schweizerischer sein

Das Beste am Schokoladenzug ist, dass es nur Waggons der ersten Klasse gibt. Entweder man sitzt im Edlen Belle-Epoque-Abteil mit gemütlichen Plüschsesseln und schöner Holzverzierung oder im modernen Panorama Wagen. Aber egal, in welchem Teil des Zuges man sitzt, das Programm ist während des ungefähr neunstündigen Ausflugs für alle das gleiche. 

In der Schaukäserei erfährst du, was alles nötig ist, damit aus Milch Käse wird. 

Von Montreux aus startet die kulinarische Reise mit dem Schokoladenzug. Einen ersten Halt macht man in Gruyère, wo die Schaukäserei „La Maison du Gruyère“ besucht wird. Danach gibt es Zeit für einen Rundgang durch das Städtchen. Besonders zu empfehlen ist hierbei ein Besuch auf dem mittelalterlichen Schloss von Gruyère.    

In der „Maison Cailler“ dürfen Naschkatzen zugreifen.

Weiter geht die Reise nach Broc. Dort befindet sich ein Traum für alle Schokoladenliebhaber: die „Maison Cailler“. Die Besucher werden nicht nur in die Geheimnisse der Schokoladenherstellung eingeweiht, sondern dürfen auch an einer Schokoladendegustation teilnehmen.

Im goldigen Schokoladenzug gibt’s einen Kaffee und ein Schoggigipfeli für die Fahrgäste. 

Für Erwachsenen kostet die Reise inklusive allen angegebenen Aktivitäten 99 Franken. Kinder bezahlen 69 Franken. 

Weitere Infos findest du hier: www.myswitzerland.com

5